zur Übersicht
remove_red_eyeunser Schauraum
favorite_bordermeine Merkliste
contact_mailKontaktformular
contact_phonevom Handy anrufen
Maps-App öffnen
g_translatetranslate page
vertical_align_top

Betten bei Reflux

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Thema Betten für Personen, die unter Reflux leiden.

Was ist Reflux?

Unter Reflux versteht man den Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre, welcher durch einen unzureichenden Magenverschluss verursacht wird. Dieser macht sich häufig durch Sodbrennen oder auch Reizhusten bemerkbar.

Was hat Reflux mit dem Schlaf zu tun?

Außerhalb des Bettes sorgt die Schwerkraft dafür, dass die Magensäure nicht so stark gegen den Mageneingang drückt. Es gibt zwar Fälle in denen dies auch auftritt, so zum Beispiel während einer Schwangerschaft, bei starkem Übergewicht, beim Tragen zu enger Kleidung oder beim Sport/Stress mit vollem Magen. Jedoch wirkt die Schwerkraft beim Liegen nicht mehr für uns. Durch das Liegen gelangt wesentlich mehr Magensäure zum Mageneingang als bei Personen die sitzen oder stehen.

Was tun gegen Reflux beim Liegen?

Es gibt mehrere Aspekte, die dabei entscheidend sind:

  • ein möglichst leerer und nicht übersäuerter Magen
  • Vermeiden Sie die Aufnahme von Nahrung mehrere Stunden vor dem zu Bett gehen, vor allem saure und fettige Speisen sollten strikt gemieden werden. Auch sollte es vermieden werden, größere Mengen an Nahrung zu sich zu nehmen, da dies zu einem Magen führt, der länger voll ist.
  • schlafen Sie auf der linken Seite
  • Da sich der Mageneingang nicht zentral am oberen Ende des Magens befindet, kann man durch das Liegen auf der linken Körperhälfte wertvollen Abstand von der Magensäure zum Mageneingang schaffen. Der Magen bildet eine Tasche und die Magenschleimhaut ist wesentlich unempfindlicher gegen Magensäure als die Speiseröhre.
  • Sorgen Sie für eine Erhöhung des Oberkörpers
  • Die Schwerkraft wird Ihnen helfen, mehr Magensäure im unteren Bereich des Magens zu behalten und somit die Speiseröhre zu schonen. Wichtig dabei ist, nicht nur den Kopf und den Hals zu erhöhen, sondern den gesamten Rumpf. Idealerweise um mindestens 10cm. Dabei darf die Halswirbelsäule nicht zu sehr geknickt oder belastet werden, da sonst Schmerzen die Folge sein können.

wie erhöhe ich mein Bett richtig?

Idealerweise sind die Bettbeine beim Kopfbereich höher, als jene beim Fußende. Da jedoch häufig zwei Personen im Bett schlafen, ist das oft nicht eine praktikable Lösung. Dafür kann man entweder den Lattenrost erhöhen (das geht auch einseitig sofern man zwei getrennte Matratzen hat) oder man verwendet einen verstellbaren Lattenrost mit extra langem Kopfteil, da einfach Lattenroste oft nur den Kopf und Nacken anheben und das nicht genügt.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf, die Sie beim Bettenkauf haben, und helfen Ihnen durch Sonderanfertigungen oder Wahl von entsprechenden Lattenrosten, eine Schlafumgebung zu schaffen, die Ihre Speiseröhre möglichst entlastet, so dass sie sich regenerieren kann. Kommen Sie zu uns in den Schauraum und sprechen Sie den Reflux im Beratungsgespräch an. Wir finden bestimmt eine gute Lösung für Ihr Problem.

Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass das Anpassen des Bettes bei gleichzeitiger Änderung der abendlichen Nahrungsaufnahme zwar eine deutliche Linderung mit sich bringt, diese Maßnahmen aber nicht den Besuch beim Arzt oder die Einnahme eventueller Medikamente ersetzen. Es ist wie so oft ein Maßnahmen-Mix, der zum Ziel führt.

Hier finden Sie einen kleinen Auszug aus unserem Bettenprogramm, Matratzen und Lattenroste. Sie können Sie damit online schon einen ersten Eindruck verschaffen, bevor sie sich entsprechend beraten lassen.